Neuigkeiten

Bohrschlamm Homepage

27.04.2021

Bohrschlamm-Entsorgung über die RESO GmbH

Sie sind Bauherr und veranlassen durch eine Spezialfirma eine Erdwärmebohrung?

Und Ihnen fehlt noch der richtige Containerdienst? Fertig ist die Suche!

 

Wir bieten eine fachmännische und gesetzeskonforme Entsorgung an und verbringen Ihren Bohrschlamm auf dafür zugelassene Deponien. Für diese anspruchsvolle Entsorgung erhalten Sie von uns Absetzcontainer welche den hohen Ansprüchen einer Bohrschlamm Entsorgung gerecht werden.

 

Unser Einzugsgebiet umfasst die Gebiete Odenwaldkreis, Landkreis Darmstadt-Dieburg weiterhin der Landkreis Miltenberg.

Wir beraten Sie gerne ausführlich und kompetent.  

Ihr RESO Team

Homepage Artikel Gelbe Tonnen

27.04.2021

Keine Entleerungen von gelben Tonnen im Odenwaldkreis und Landkreis Darmstadt-Dieburg


Hiermit möchten wir über die "gelbe" Mülltonne aufklären. Bereits seit 1993 liegt die Entsorgung von Verpackungsabfällen ausschließlich in der Verantwortung der privaten Wirtschaft, z. B. Duales System Deutschland GmbH, Landbell AG. Schon beim Kauf eines Produktes wird die Einsammlung und Entsorgung über den Einkaufspreis bezahlt. Der MZVO und der ZAW als öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger sind keine Vertragspartner der Systembetreiber.
Für die Einsammlung der Gelben Säcke in beiden Landkreisen ist die Firma RESO zuständig. Die derzeitige Auftragsvergabe durch die dualen Systeme läuft bis Ende 2024. Bis dahin erfolgt die Abfuhr von Leichtverpackungen über den Gelben Sack. Eigeninitiativ angeschaffte gelbe Tonnen dürfen gern weiterhin als Zwischenlager für die Gelben Säcke genutzt werden. An den Abfuhrtagen müssen die Gelben Säcke aber entnommen und bereitgestellt werden. Dies hat versicherungsrechtliche Gründe. Die Gelben Säcke werden seit Beginn des Jahres ganzjährig alle 14 Tage abgeholt.

Sie benötigen weitere Informationen? Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular.

Ihr RESO Team

Grafik1.cdr

30.10.2020

Wichtige Informationen zum Umgang mit dem aktuellen Thema Corona-Virus.

 

Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden, wir haben geöffnet!

 

Was ist auf unserem Betriebsgelände und im Umgang mit der Müllabfuhr zu Beachten?

 

  • Bitte tragen Sie auf unserem Betriebsgelände einen Mund- und Nasenschutz
  • Halten Sie auf unserem Hof und an unserem Servicefenster einen ausreichenden Sicherheitsabstand
  • Sehen Sie davon ab unsere Fahrer und Müllwerker direkt anzusprechen und versuchen Sie  Anforderungen oder Fragen per Telefon abzustimmen.

Sollte es trotz aller Vorkehrungsmaßnahmen doch in nächster Zeit zu Verzögerungen oder Ausfällen kommen, hoffen wir auf Ihr Verständnis. 

Sie können sicher sein, dass wir alles daransetzen, das Infektionsrisiko für alle Beteiligten so gering wie möglich zu halten und gleichzeitig unsere Dienstleistungen weiterhin zuverlässig zu organisieren.

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie bitten, unsere Belegschaft im Rahmen Ihrer eigenen Schutzmaßnahmen partnerschaftlich zu berücksichtigen. Schließlich stellen sie hinsichtlich Abholung / Annahme Ihres Abfalls einen wesentlichen Teil der allgemeinen öffentlichen Hygiene dar.

Nur gemeinsam und mit sinnvollen Maßnahmen können wir es schaffen, die Verbreitung des Virus schnellstmöglich einzudämmen.

 

Informationen für Abfälle von mit SARS-CoV-2 infizierten Personen

Die Entsorgung aller Abfälle bitte ausschließlich als Restabfall vornehmen.

Verpackungsabfälle, Biomüll oder Altpapier von infizierten Personen, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, soll laut Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit ausschließlich über den Restabfall entsorgt werden.

Sämtliche dieser Abfälle sollen demnach in stabile, möglichst reißfeste Abfallsäcke gegeben und anschließend fest verschlossen werden.

Taschentücher oder Mund-Nasen-Schutz dürfen nicht lose in Abfalltonnen geworfen werden.

 

Ihr RESO Team

Fb_Titelbild
Grafik_Mülltonnen_Position_final 1_150dpi
01.01.2020

Wie stelle ich die Mülltonne richtig an die Straße.

Im Odenwald werden die grünen Biotonnen und die grauen Restmülltonnen von sogenannten Seitenlader Fahrzeugen abgeholt. Die Tonnen werden per Greifarm, den der Fahrer vom Fahrzeug aus bedient, automatisch geleert. Damit die Automatik funktioniert, muss die Tonne unbedingt richtig am Straßenrand positioniert werden. Der Griff und die Räder müssen bei der Bio- und Restmülltonne zur Grundstücksgrenze zeigen.  Die blauen Papiertonnen werden von unseren Kollegen auf die herkömmliche Art geleert. Deswegen  muss die blaue Tonne „griffbereit“ mit den Rädern und dem Griff zur Straße hin aufgestellt werden. Insofern Sie diese einfachen Regeln befolgen, erleichtern Sie den Kollegen der Müllabfuhr die Arbeit ungemein. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Ihr RESO Team